Startseite
    Alltag
    Camera Obscura
    Game Reviews
    How to..
    Medien
    Nostalgic Reviews: SNES
    Paradoxum
    WTF? der Woche
  Über...
  Archiv
  Hall of Fame
  Hall of Lame
  Link-Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Angry Nintendo Nerd
   Antistaat-Blog
   Benni's Bl0g
   Benni's Twitt0r
   Chilli!
   Chili's Twitt0r
   Fern-Gesehen
   Fernsehkritik!
Letztes Feedback

http://myblog.de/kroatenkoenig

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Verdrehte Wahl..

Die Wahlen sind nun vorbei, und so wie es aussieht gibt es wohl eine Regierung aus FDP und der Union..
Was mich an diesem Wahlergebnis und dem vorhergehenden Wahlkampf aber wirklich stört sind die verstörenden Fragen, die man zwangsweise stellen muss:
Warum gewinnen neoliberale Parteien, die schon aufgrund ihrer Konzepte als ideologische Verursacher der Finanz- und Wirtschaftskrise gelten den Zuspruch der Bevölkerung ?
Warum ist es als rein populistische linke Partei möglich, Stimmengewinne zu verzeichnen obwohl es nicht einmal ein Parteiprogramm gibt ?
Warum schneidet die sich selbst dem Umweltschutz verschriebene Partei der Grünen im Angesicht einer Klimakatastrophe am schlechtesten ab ?
Warum bekommen die Sozialdemokraten ein desaströses Wahlergebnis obwohl sie mit ihren Reformen der vorletzten Legislaturperiode große Verdienste leisteten ?

Irgendwie scheint ein großer Teil der Bevölkerung sich nicht klar darüber zu sein in welcher Lage sich Deutschland befindet.
Zum Abschluss werde ich noch einmal darlegen, warum die FDP keine liberale Partei mehr ist, sondern eine Partei für im Elite-Denken verhaftete Besserverdiener:

Liberal bedeutet
frei zu sein und frei zu denken, als Grundstein für Liberalismus liegt die Meinungsfreiheit nahe, aber auch Dinge wie Toleranz und Bildungsfreiheit. Gleichzeitig erhebt die FDP den Anspruch eine Wirtschaftspartei zu sein, die sich marktwirtschaftlich rational verhält.

Genau das ist die FDP nicht.

Die FDP ist für Studiengebühren, wodurch wirtschaftlich schlechter gestellten Menschen erschwert wird, ihre Bildung an Hochschulen zu verbessern und in der Gesellschaft aufzusteigen. Studiengebühren sind eine Einschränkung der (Bildungs-)Freiheit, aber gerade das möchte die FDP fortführen.
Die FDP ist für Atomenergie. Uran wird noch weltweit bei dem derzeitigen Fördervolumen ~80 Jahre hinhalten - Kohle dagegen ~270 Jahre und regenerative Energien bis die Flüsse rückwärts fließen und uns die Sonne um die Ohren fliegt. Am wirtschaftlichsten wäre es also, Atomenergie kurz-, Energie aus Kohle mittelfristig zu unterstützen und langfristig regenerative Energien anzustreben, um langfristige, sichere Arbeitsplätze zu schaffen sowie Deutschland unabhängiger zu bekommen. Die FDP stellt sich dagegen kristallklar auf Seiten der Atomlobby und ignoriert damit sogar die Meinung der Mehrheit des Volkes, welches Atomkraft ablehnt.
Die FDP ist gegen jeden Mindestlohn. In unserer mehr und mehr globalisierten Welt ist es allerdings zumindest notwendig, ortsgebundenen Mindestlohn durchzusetzen damit langfristig Arbeitsplätze in Deutschland gesichert bleiben und das Sozialsystem nicht alleine auf Schultern der Mittelschicht hängt. Auch hier wählt die FDP zwar den Weg einer totalen Marktwirtschaft, deren Ergebnisse wir bereits an der Finanzkrise ablesen konnten.
Liberale Vernunft nenne ich das nicht.
Die FDP leugnet den Afghanistan-Krieg. Im Wahlkampf wurde dieses Thema nicht erwähnt (und das obwohl Westerwelle Außenminister spielen möchte), aber zu einer liberalen Partei gehört auch die Aufklärung des Volkes - und das ist u.a. bei der FDP nicht der Fall gewesen.
Die FDP ist für Steuersenkungen. Zu einer wirtschaftlichen Partei gehört auch ein gewisses wirtschaftliches Verständnis - durch Steuersenkungen erhöht sich die ohnehin große Verschuldung noch weiter und damit die Last, die auf späteren Generationen verteilt werden muss. Kurzfristige Planung führt in unserer Wirtschaft allerdings wohl nicht zu einem Aufschwung.

Dies sind nur ein paar Gründe, wer sich ausführlich mit dieser Partei beschäftigt wird feststellen dass sie eigentlich unwählbar ist - zumindest für Menschen die langfristig, wirtschaftlich, sozial und umweltbewusst denken. Wer sich bei diesen Eigenschaften ausklammert, soll ruhig weiter FDP wählen - ich dagegen werde mich weiter über sie auskotzen, denn nichts anderes verdient dieser neoliberale Zirkus.

1.10.09 03:11
 


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Latok/Moritz (1.10.09 18:39)
Amen! Amen! Amen!
Ich diskutiere seit Wochen mit Leuten in meiner Schule, aber die sind so felsenfest davon überzeugt, dass die FDP die richtigen Vorstellungen hat. Ja so einfach überzeugt ein einfaches "Leistung muss sich wieder lohnen!".
Privatschüler ftw!


Tobi (1.10.09 23:07)
/signed


Kai (1.10.09 23:14)
Du hast einfach mal nur recht.

Ich kann es nicht glauben wie dumm unser Volk geworden ist! Wer keine Ahnung von Politik hat sollte sich entweder informieren oder nicht wählen, aber nicht die Partei wählen, welche am meisten Bullshit auf ihren Plakaten anpreist. Doch leider ist das bei der andauernden Volksverdummung nicht zu erwarten, daher kann ich nur hoffen das der Schwule und das Biest Deutschland nicht völlig kaputt "regieren". Ich meine in der Weltöffentlichkeit können wir uns eh nicht mehr zeigen.

in dem Sinne

ein-rot-trauriger-rot-wählender Kai


Latok/Moritz (2.10.09 23:33)
Dazu muss ich sagen, dass ich stolz bin, dass ein Schwuler und eine Frau uns regieren. Unabhängig davon, was die im Kopf haben spricht das für Deutschland. Rein von dem Vorurteilsaspekt her. Da ist viel passiert

PS: "Das ist Deutschland hier..."
wer weiß was ich meine xD


Master of Puppets (3.10.09 12:06)
Meinst du die Pressekonferenz wo der BBC-Typ dem ne englische Frage gestellt hat ? ^^


Latok/Moritz (4.10.09 14:26)
ja ^^


Vanessa (20.4.10 18:49)
dude unterhalte mich, internet wird langweilig und du schreibst hier gar nicht mehr rein, was soll das? WAS GLAUBST DU EIGENTLICH WER DU BIST,dass du dir sowas erlauben kannst? Höäe,höäe? (öäe schnell hintereinander ausgesprochen)
so dude ich bin schwerst enttäuscht über diese frechheit TZ
so das wars von mir

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung